Browsed by
Kategorie: Antananarivo (Madakaskar)

Pangea Ultima: ESPACIOS ABIERTOS (spanisch: „offene Räume“) ?>

Pangea Ultima: ESPACIOS ABIERTOS (spanisch: „offene Räume“)

Dieses Album präsentiert das brandheiße Projekt des Komponisten und Bandleaders José Díaz de León. Das Quintett Pangea Ultima transformiert die bikulturelle, deutsch-mexikanische Identität Leóns und kombiniert in seinen Songs authentische afrikanische Grooves, westliche Harmonik, indische Soundästhetik und lateinamerikanisches Temperament, die er in Afrika, Indien und Lateinamerika gesammelt hat. Am Sonntag, den 15.10.2017 von 17 bis 18 Uhr auf der Frequenz 95.9 zu hören!

Tin Men & The Telphone: World Domination part 1 ?>

Tin Men & The Telphone: World Domination part 1

Das erste Album einer Trilogie, „die sich mit dem aktuellen politischen Zustand der Welt beschäftigt“. (p/r/passionate) Die Musiker übernehmen künstlerische Verantwortung und fordern die Zuhörer*innen heraus. Im Interview mit dem Bandleader Tony Roe erfahren wir mehr über die interaktive Multimedia-Tour der Band und darüber, was ihn dazu bewegte, seine Sicht auf soziale Angelegenheiten offen zu zeigen. Außerdem gibt es noch einen Vorgeschmack auf “The Undreamt Oasis” vom DuckTapeTicket, dem groovenden Streichtrio und einen Auszug des neuen Albums “The Vampires meet…

Read More Read More

Isabel Novella suppliert den „Klang der Worte“ ?>

Isabel Novella suppliert den „Klang der Worte“

Die mosambikanische Sängerin bewegt uns mit Soul, Afro-Pop und Jazz mit weltmusikalischen Einflüssen zum Fühlen und Tanzen. Im Interview erzählt sie, was ihr Gesang bedeutet. Sie transportiert verschiedenste Emotionen und erreicht damit das, was die Intellektuellen in Berlin in ihrem Kiez nur mit Worten ausdrücken. Alle sind  verspielt und kokett, verführerisch und lieblich, schwermütig und dunkel.

Berndbrecht artist of broken art ?>

Berndbrecht artist of broken art

Wahrscheinlich in Deutschland und Polen der außergewöhnlichste Künstler, der mit seinen Bühnenshows und seiner fremd klingenden Musik ein immer größeres Publikum begeistert. Der Lebenskünstler, Komponist, Singersongwriter, Filmmusikmacher und Schauspieler erzählt, wie es dazu kam und gibt uns Einblicke in seinen persönlichen Lebensweg. Außerdem gibt es einen Vorgeschmack auf das neue Album von Jussi Fredriksson “!”, dass im August (11.08.2017) erscheinen wird. DowntownJazz 16. Juli 2017 | 17 – 18 Uhr

Gene Krupa: „bumm-di-di, bumm-di-di, bumm“ ?>

Gene Krupa: „bumm-di-di, bumm-di-di, bumm“

„Wenn ein Schlagzeug musikalisch sein soll, muss es einen Klang erzeugen, nicht nur ein Geräusch.“ Dieser Überzeugung war Eugene Bertram „Gene“ Krupa, der heute 108 Jahre alt geworden wäre. Durch ihn wurde das lange Drum-Soli populär und er gilt als der erste große Star des Schlagzeugs. Mit seinem energiegeladenem Spiel brachte er in den späten 1940er Jahren die Errungenschaften des Bebop in den Swing ein und wurde zu einer Schlüsselfigur desselben. Sonntag 15.01.2017 | 17 – 18 Uhr

“Loharano – german/malagasy song project” ?>

“Loharano – german/malagasy song project”

Vor einigen Jahren fischte der angesehenste Musiker, Sänger und Songwriter Madagaskars Ricky Olombelo Ingeborg Freytag aus dem musikalischen Ozean Myspace heraus, um mit ihr gemeinsame Sache zu machen. Zusammen mit seinen Kollegen arbeiteten und spielten sie im Goethezentrums in Antananarivo in Madagaskar mehrere Wochen und gaben einige Konzerte, u.a. beim Jazzfestival “Madajazzcar”. Ingeborg Freytag holte Ricky Olombelo nun für einige Zeit nach Leipzig, um hier die gemeinsamen musikalischen Erfahrungen weiter fortzusetzen und zu vertiefen. Gemeinsam mit Manfred Wagenbreth und Johannes…

Read More Read More

%d Bloggern gefällt das: